Ubuntu 10.04 Lucid Lynx: „unexpected exit with status 0x0009“

Bei der Installation der aktuellen Ubuntu Version 10.04 Lucid Lynx auf einem aktuellen Desktop PC kam es (unter anderem) zu folgender Fehlermeldung:

unexpected exit with status 0x0009

Auch das Ausprobieren der Live-CD klappte nicht.

Schuld daran ist mal wieder ein „Feature“ der intern verbauten Intel Grafikkarte. PAVP (Protected Audio Video Path) nennt sich das Ganze:

to ensure a robust and secure content protection path for high-definition video playback including Blu-ray discs on the Microsoft Windows Vista* operating system (Quelle: Intel).

Ziemlich nutzlos also, vor allem wenn man Ubuntu installiert. Einfach im BIOS deaktivieren (PAVP Mode = Disabled setzen) und neustarten. Dann sollte es mit Testen bzw. Installieren von Ubuntu klappen.

Nvidia Treiber Update und der schwarze Bildschirm

Ein Nvidia Grafikkarten-Treiber Update steht an und man befolgt brav alle Anweisungen:

  • alten Treiber deinstallieren
  • Computer neu starten
  • neuen Treiber installieren

Einige Sekunden nachdem das übliche Gefasel und die Lizenzbedingungen abgenickt sind, wird der Bildschirm schwarz. Bei einem solchen Update ist ein kurzes Abschalten des Bildschirms doch normal…

Wenn allerdings zwei Minuten später der Bildschirm immer noch schwarz ist, bricht leichte Panik aus…

Dabei ist des Rätsels Lösung (leider nicht immer) denkbar einfach: der Nividia-Treiber sucht sich als primären Monitor leider oft den ausgeschalteten, aber angeschlossenen Fernseher o.ä. aus. Einfach anschalten und hoffentlich ein Bild sehen, aufatmen und das Update erfolgreich beenden. 🙂